Odessa Одесса

Odessa die Hafenstadt am schwarzen Meer ist mit ca. 1 Million Einwohnern das wichtigste Handels- und Hafenzentrum in der Ukraine. Die Stadt läd nicht nur mit ihrer romantischen Fußgängerzone sondern auch mit Ihren Stränden und Cafes zum verweilen und entspannen ein.

Fußgängerzone in Odessa

Fußgängerzone in Odessa

 

Am Strand und auf der Promenade kann man Kilometerweil laufen und frische Seeluft einatmen. Hingegen Abends wird Odessa zur Partymeile.

Fußgängerzone in Odessa

Promenade in Odessa

 

 

 

 

 

Besonders sehenswert in Odessa sind vor allem die Potemkintreppe und die Oper. Das außergewöhnliche an Odessa sind die vom Bäumen gesäumten Boulevards und die liebevoll gestalteten Straßenschilder.

Boulevard in Odessa

Boulevard in Odessa

 

Fisch in einem Restaurant in Odessa

Fisch in einem Restaurant in Odessa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die kleinen Cafes und Gastätten am Straßenrand laden zum genießen von frisch gefangenem Fisch ein. Das alles schaff eine schattige und entspannte Athmosphäre die zum Verweilen und entspanne einläd.

 

 

 

Potempkintreppe

Potemkintreppe

 

Die Potemkintreppe in Odessa iste ines der wohl imposantesten Bauwerke der Stadt und deren Wahrzeichen. Erbaut wurde Sie Mitte des 19. Jahrhunderts und wurde Weltberümt durch den Stummfilm Panzerkreuzer Potemkin von Sergey Eisenstein 1925. Die Treep ist 142 Meter lange und überwindet die etwa 30 Meter Höhendifferenz zwischen dem Hafen und der auf einem Plateau gelegenen Stadt Sie umfasste ursprünglich 200 Stufen die von je einem großen Absatz zwischen jeweils 20 Stufen unterbrochen werden.

Die Bauweise der Treppe ist auf ihre perspektivische Wirkung angelegt da sie von oben nur die Treppenabsätze (und keine Stufen)zu sehen sind allerdings  von unten nur die Treppenstufen (und keine Absätze) zu sehen. Da die Treppe mit 21,7 Metern Breite unten viel weiter ist als der oberere Teil (13,4 Meter), sieht sie – vom Plateau oben betrachtet – auf der gesamten Länge gleich breit aus. Die Stadt wird so optisch an ihren Hafen und das Schwarze Meer herangezogen. Von unten wirkt die Treppe durch diesen perspektivischen Trick so, als sei sie wesentlich länger und als sei die städtische Kulisse am oberen Ende der Treppe viel gewaltiger.

 

 

DSC_5144

Alte Markthalle vom Odessa